Freitag, 26. September 2014

Lauwarmer Kürbis-Zwiebel-Salat

Es ist die goldene Herbsteszeit
und die Kürbisse leuchten weit und breit.

Diese Zeilen sind etwas abgewandelt. Eigentlich geht es in dem Gedicht ja um Herrn Ribeck und seine Birnen.
Aber, wie ich finde, leuchten die Kürbisse auch ganz toll.

Ich hab hier mal ein Salatrezept von lecker.de ausprobiert.

Entweder habe ich die Kürbisspalten zu dünn geschnitten oder aber die Garzeit ist in dem Rezept zu lang angegeben. Beim nächsten mal würde ich sie um die Hälfte reduzieren.
Auch wurde der Kürbis im Rezept geschält, ich hab ihn aber ungeschält verwendet, da die Schale von dem Hokkaido-Kürbis bei dem garen weich wird.

Lecker war der Salat und hatte noch für jeden ein Putenschnitzel natur dazu gebraten.

Wieder einmal ein leichtes Abendessen, was wunderbar in meine derzeitige Ernährungsform passt. Wer nicht auf Kohlehydrate verzichten möchte, kann zu dem Salat auch Reis oder aber nur frisches Brot essen.








==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lauwarmer Kürbis-Zwiebel-Salat
Kategorien: Salat, Hokkaido
Menge: 4 Personen

Zutaten

1kgHokkaido-Kürbis
4Rote Zwiebeln (ich hab nur drei verwendet)
 2
5             Essl.
Knoblauchzehen
Sojasoße
2Essl.Honig
4Essl.Öl
Pfeffer
150GrammRauke
60GrammFrühstücksspeck
4Essl.Weißwein-Essig
Salz
50GrammSchwarze Oliven

Quelle

Erfasst *RK* 25.09.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen
  • Kürbis vierteln, Kerne entfernen (und die Viertel schälen). Kürbis in kleinere Spalten schneiden
  • Knoblauch schälen
  • 1 Zwiebel schälen und fein reiben
  • mit Sojasoße, Honig und 2 El Öl verrühren, mit Pfeffer würzen. Den Knoblauch in die Marinade pressen
  • Kürbisspalten mit der Marinade vermischen, auf eine Fettpfanne geben und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten garen (auf 15 Minuten verkürzen)
  • 3 (2) Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden
  • Rauke putzen, waschen und gut abtropfen lassen
  • Kürbis aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen
  • 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Speckscheiben halbieren und darin knusprig auslassen, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen
  • Zwiebelscheiben ins Speckfett geben, mit ca. 6 El heißem Wasser und Essig ablöschen, kurz aufkochen lassen
  • Zwiebeln in der Pfanne schwenken, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen
  • heiße Marinade mit Kürbisspalten und Speck mischen
  • Rauke und Oliven unterheben und anrichten
=====

Kommentare:

Printfriendly