Donnerstag, 4. September 2014

Lieblich-scharfes Mangold

In diesem Jahr habe ich nicht so viel Mangold angebaut, wie im letzten Jahr. Da konnte ich mich vor den vielen grünen Blättern mit den bunten Stielen kaum retten.

Und nun sind die Pflänzchen auch noch in Vergessenheit geraten. Nur nicht bei den Raupen und Schnecken. Sie haben große Löcher in die Blätter gefressen. Na ja, wenn sich keiner weiter kümmert.

Alles wollte ich aber den Tierchen nun doch nicht opfern und da von unserem Kaselerbraten noch reichlich Fleisch übrig war, habe ich kurzer Hand eine leckere Beilage dazu gezaubert.



Durch die Sultaninen und die Chilischote bekam das Mangold eine schöne liebliche Schärfe



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lieblich-scharfes Mangold
Kategorien: Gemüse
Menge: 2 Personen

Zutaten

25GrammSultaninen
350GrammMangold
1Zwiebel
1rote Chilischote
1Essl.Öl
Salz
Pfeffer

Quelle

Erfasst *RK* 03.09.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Sultaninen in 100 ml kochend heißem Wasser einweichen
  • Mangold putzen, die Blattrispen aus den Blättern schneiden, Stiele in Stücke schneiden, Blätter in fingerbreite Streifen schneiden
  • Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden
  • Chilischoten halbieren, die Kerne entfernen und in dünne Streifen schneiden
  • Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Mangoldstiele im Bratfett bei mittlerer Hitze 5 Minuten unter häufigen Wenden braten
  • Chili und Mangoldblätter untermischen, salzen und 2 Minuten ebenso braten
  • Sultaninen mit dem Einweichwasser zugeben, aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 3-4 Minuten dünsten, bis die Mangoldstiele bissfest sind
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly