Montag, 1. September 2014

Gedeckter Aprikosenkuchen

Am Samstag war ein großer Tag für unsere große Enkeltochter. Sie wurde eingeschult.

Zuerst gab es in unserer Dorfkirche einen Einschulungs-Gottesdienst und dann ging es mit einer Pferdekutsche zur Schule.
































Dort gab es dann eine Feierstunde und die erste Unterrichtsstunde für die Kleinen

                                                            
                   





Nun beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt. 


Danach fand dann zu Hause eine Feier mit der ganzen Familie statt. Da kamen so einige Personen zusammen.

Erst wurde gegrillt und danach gab es Kaffee und Kuchen.


Meine Tochter und ich haben im Vorfeld schon einiges vorbereitet und eingefroren, denn anders wäre es nicht zu schaffen gewesen.




Wir haben diverse Blechkuchen gebacken, Fleisch schon eingelegt und die Kräuterbutter zubereitet und alles eingefroren.











Unter anderem habe ich einen gedeckten Aprikosenkuchen gemacht. Nur den Zuckerguss haben wir erst nach dem Auftauen auf den Kuchen gegossen.

Oh, war der Aprikosenkuchen lecker. Ich hab an diesem Tag meine ganzen guten Vorsätze vergessen und ordentlich gesündigt.







==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gedeckter Aprikosenkuchen
Kategorien: Backen, Aprikosen
Menge: 1 Blech

Zutaten

750GrammMehl
600GrammZucker
1Pack.Vanillin-Zucker
450GrammButter
3Eier
2kgAprikosen
1Vanilleschoten
300mlAprikosennektar (ich Apfelsaft)
3Pack.Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)
3-4Essl.Paniermehl
175GrammPuderzucker

Ca 125 g Schlagsahne
30GrammHaselnussblättchen
Backpapier

Quelle

Erfasst *RK* 31.08.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Mehl, 450 g Zucker, Vanillinzucker, Butter in Flöckchen und Eier in eine große Rührschüssel geben
  • mit den Knethaken das Handrührgerätes verkneten und dann mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten
  • zugedeckt ca. 1 Stunden kalt stellen
  • Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen
  • Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen und vierteln
  • Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark herausschaben
  • 150 ml Aprikosennektar (Apfelsaft), Aprikosen, 150 g Zucker, Vanillemark und -schote in einem großen Topf aufkochen und 6-8 Minuten dünsten
  • Puddingpulver mit 150 ml Nektar (Apfelsaft) glatt rühren, zu den Aprikosen gießen und nochmals unter Rühren ca. 2 Minuten kochen
  • Vanilleschote herausnehmen und das Kompott abkühlen lassen
  • Fettpfanne mit Backpapier auslegen und 2/3 des Teiges darin ausrollen. Den Rand hochdrücken
  • Boden mit Paniermehl bestreuen und das Aprikosenkompott darauf verteilen
  • restlichen Teig auf einem aufgeschnittenen großen Gefrierbeutel in Größe des Backbleches ausrollen und vorsichtig auf das Kompott legen (ich brauchte dazu Hilfe)
  • überstehende Ränder umklappen und andrücken
  • den Kuchen im vorgeheizten Backofen nun 45-55 Minuten backen und dann 2 Stunden auskühlen lassen
  • Puderzucker und Sahne zu einem Guss verrühren und mit einem Pinsel auf den Kuchen streichen und fest werden lassen
  • Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen, abkühlen lassen und den Kuchen damit bestreuen
=====






1 Kommentar:

  1. Der Kuchen war lecker. Die Aprikosen gaben einen tollen Geschmack ab. Das Wetter spielte mit. So fand alles im Freien statt.
    L G Sieglinde

    AntwortenLöschen

Printfriendly