Dienstag, 12. August 2014

Ingwerschnitzel auf Fenchelsalat

Wie ich ja schon einige Male erwähnte, ist unsere Tochter am Gewicht reduzieren. Es ist anscheinend ansteckend, denn ich habe vor einigen Wochen auch damit angefangen. Ich möchte nämlich nicht ihre ganze Kleidung auftragen müssen. Lach.

Das nun folgende Rezept hat wenig Kalorien, Fett und Kohlenhydrate, dafür aber viel Eiweiß. Es passt also hervorragend in eine Low- Crab-Diät

Außerdem mag man bei dem zur Zeit oft heißen und schwülen Wetter am Abend nichts schweres mehr essen.

Wer den Fenchelgeschmack nicht so mag, braucht keine Angst haben, er wird durch die süßsaure Marinade stark gemildert
Den Fenchel habe ich versucht auf meinen Küchenhobel zu hobeln. Es ist mir nicht gelungen, so musste die Küchenmaschine diese Arbeit übernehmen







==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ingwerschnitzel mit Fenchelsalat
Kategorien: Schweinefleisch, Salat
Menge: 2 Personen

Zutaten

1StückIngwer (ca. 20 g)
1halbe rote Chilischote
2Essl.Öl
2Teel.Honig
2Putenschnitzel
200GrammFenchelknolle
2Essl.Apfelessig
Salz
Pfeffer

Quelle

Erfasst *RK* 09.08.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • für die Marinade den Ingwer schälen und fein hacken
  • Chili putzen, längs halbieren, entkernen, waschen und fein würfeln
  • 1 El ÖL, Ingwer, Chili und 1 Teel Honig verrühren
  • Putenschnitzel waschen, trocken tupfen und in zwei Stücke schneiden, mit der Mrinade bestreichen und darin ca. 1 Stunde marinieren
  • Fenchel putzen und waschen, Fenchelgrün beseite legen
  • Fenchel in dünne Scheiben hobeln oder schneiden (Küchenmaschine)
  • Essig, 1 Teel Honig, Salz und Pfeffer verrühren und 1 El Öl darunterschlagen
  • die Marinade mit dem Fenchel und Fenchelgrün mischen
  • ein große beschichtete Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin von jeder Seite 1-2 Minuten braten, mit Salz würzen
  • Schnitzel zusammen mit dem Fenchelsalat anrichten
Dazu passt mit Chiliflocken bestreuter Basmatireis, den ich aber weg gelassen habe.
=====

Kommentare:

  1. Sehr schön fein hast du den Fenchel geschnitten! So schmeckt Fenchelsalat am besten. Das weiß ich auch erst, seit ich meine Hobel habe. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den Fenchel muss man schön dünn hobeln, ansonsten wäre er doch etwas zu hart zum beißen. Die Kaumuskeln haben so schon damit genug zu tun.

      Löschen
  2. Ingwerschnitzel! Auf die Idee muss man mal kommen, das klingt gar köstlich.
    Und Fenchel mag ich sowieso gern, der darf gerne vorschmecken!
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese marinierten Putenschnitzel könnte ich mir auch gut auf dem Grill vorstellen. Richtig doll nach Fenchel schmeckte der Salat gar nicht, auch nicht als ich ihn ein zweites Mal machte.
      LG Konny

      Löschen
  3. mmmhh, das klingt sehr lecker. Nach dem Ingwer-O-Apfelsaft heute habe ich sowieso ein wenig mehr Ingwer-Lust! Und Fenchel ist sowieso top! Ich stehe auf Gerichte, die eigentlich simpel sind, man aber nicht einfach so drauf kommt. Und alle male besser, als das Fleisch (wie Mama) einfach nur in die Pfanne zu hauen und nach 5 min wieder herauszunehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt ja immer darauf an wozu man das Fleisch isst. Manchmal reicht es völlig aus, es Natur zu braten. Aber ein anderes Mal will eben mehr Geschmack im Fleisch.

      Löschen

Printfriendly