Montag, 22. August 2016

Sangria

In der letzten Woche haben wir nun Barbecue-Soße gekocht (die übrigens sehr großen Anklang gefunden hat), Fleisch eingelegt und Salat gemacht.
Nun fehlt nur noch ein süffiges Getränk für die nächste Sommerparty.

Über diesen Sommer braucht man eigentlich nicht zu diskutieren, er wae nicht wirklich ein schöner Sommer. Die Temperaturen gingen immer auf und ab, vor Regen war man sich nie4 sicher.
In dieser Woche soll es wieder einmal schön, darum ist eine eisgekühlte Sangria genau das richtige.

Bereitet nicht zu wenig vor. Sie ist schneller weg als ihr glauben könnt.






Für einen 5 l Eimer braucht ihr:

2 Flaschen kräfigen, trockenen Rotwein
700 ml frisch gepresten  Orangensaft aus dem Kühlregal
200 ml Orangenlikör (z.B. Cointreau)
100 ml Gin
2-3 Bananen
1 Bio-Zitrone
1-3 Bio-Apfelsinen (nach belieben)
1/2 - 1 kl. Melone (je nach Größe)
1 kl. Dose Ananas in Stücken
1 Dose Pfirsich-Spalten
4 kl Zimtstangen

Zubereitung:

  • Wein, Orangensaft, Orangenlikör und Gin in ein 5 l großes Gefäß füllen
  • Ananas und Pfirsich abtropfen lassen, die Pfirsich-Spalten halbieren 
  • an den Apfelsinen und Zitrone den Blüten- und Stielansatz entfernen, die Früchte vierteln und in Scheiben schneiden
  • die Bananen schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden
  • die Melone vierteln, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • alles Obst in die Flüssigkeit geben und gut durchkühlen lassen
Serviervorschlag: von einer großen Melone den Boden ein wenig abschneiden, damit die Melone steht. Dann den Deckel abschneiden und die Melone aushölen. Die ausgehölte Melone dann als Bowlen-Gefäß verwenden.

Kommentare:

  1. Du weckst gerade Jugenderinnerungen! Damals haben wir auch kübelweise Sangria gemacht. War eine tolle Zeit. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, nur jungen Jahren war es meist das fertige Zeug aus der Flasche mit Dosenobst vermengt. Wenn man Glück hatte war eine oder zwei Bananen reingeschnippelt :-))

      Löschen

Printfriendly