Dienstag, 16. August 2016

Mozzarella-Zucchini-Antipasti mit Garnelen

Wer Zucchini im eigenen Garten anbaut, kann nie genug Rezepte parat haben. Denn wenn die Pflanzen sich einmal wohl fühlen, danken sie es einem mit vielen Früchten.
Im letzten Jahr gab es nicht viel zu ernten. Die Zucchinis sind vom Blühtenansatz ganz schnell verfault. Woran es gelegen hat. Weiß ich ich nicht.
In diesem Jahr sieht es besser aus. Einige runde gelbe und grüne Zucchini, sowie zwei Kletterzucchini habe ich vorgezogen. Die meisten Pflanzen wachsen bei unserer Tochter auf dem Grundstück.
Als sie dann für eine Woche im Urlaub waren, beglückten mich die Pflanzen und die habe ich dann süß-sauer nach diesem Rezept eingelegt.

Für Antipasti eignet sich die Zucchini auch recht gut. Da sie aber, so wie ich finde, wenig eigengeschmack hat, muss man schon etwas drauflegen.

Dieses Rezept passt auch wieder gut in LowCarb-Rezeptecke. Es hat nur 4 g Kohlehydrate und dafür aber 28 g Eiweiß. Was will man mehr.

Zutaten für vier Personen 

2 Zucchini (ca. 500 g)
5 EL gutes Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
16 geschälte, gegarte Garnelen
1 Bio-Zitrone
1 Chilischote
2 Knoblauchzehen
250 g Mozzarella
1 Beet Kresse



Zubereitung
  • Zucchini putzen, waschen,quer halbieren und längs in dünne Scheiben schneiden
  • 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zucchini darin von jeder Seite 2-3 Minuten braun braten
  • mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen
  • Garnelen waschen, trocken tupfen
  • 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und die Garnelen darin bei starker Hitze ca. 2 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein reiben, Zitrone dann auspressen
  • Chili längs aufschneiden, entkernen, waschen und in Ringe schneiden (dazu am besten Einweg-Handschuhe anziehen)
  • Knoblauch schälen und fein hacken
  • Zitronensaft, Salz und 1/2 Teel. Zucker verrühren
  • 2 EL Öl darunterschlagen, Zitronenschale, Chili und Knoblauch unterrühren
  • Mozzarella in kleine Stücke schneiden
  • mit den lauwarmen Zucchini und Garnelen unter die Vinaigrette mischen
  • Kresse vom Beet schneiden und darüber streuen
Dazu schmeckt Baguette



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly