Montag, 15. August 2016

Barbecue-Sauce / selbstgemacht

Diese Soße ist sehr vielseitig. Ihr könnt damit vor dem Grillen die Spare Ripes oder anderes Grillfleisch damit marinieren.
Aber auch einfach als Grillsoße anstelle von Ketchup verwenden.

Die geschälten Tomaten aus der Dose sind besonders aromatisch, wobei ich sonst sagen muss, mag ich keine Konserve. Dies ist eine Ausnahme.

Durch die Verwendung von Rauchsalz erhält die Barbecue-Sauce den typischen rauchigen Geschmack. Dieses Salz habe ich sogar bei einem hiesigen Discouter bekommen. Einfach mal die Augen offen halten.

Zutaten für ca. 400 ml:
3 Knoblauchzehen
1 Dose geschälte Tomaten (850 ml)
2 EL Tomatenmark
6 EL heller Zuckersirup (ich Ahornsirup)
6 EL Honig
1 Lorbeerblatt
2 Teel gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
Pfeffer
Chilipulver
100 ml Apfelessig
100 ml Worchestershiresauce
Rauchsalz oder normales Salz

Zubereitung
  • Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken
  • zusammen mit geschälten Tomaten aus der der Dose, Tomatenmark, Sirup, Honig, Lorbeer, Kreuzkümmel, je etwas Pfeffer und Chili in einem Topf aufkochen
  • ca. 30 Minuten einkochen lassen, dabei mehrmals umrühren, damit es nicht anbrennt.
  • 750 ml Wasser, Essig und Worchestershiresauce angießen und weitere 45 Minuten einkochen  lassen
  • mit Salz würzen und Lorbeerblatt entfernen
  • die Soße zugedeckt ca 8 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen
Wer sie haltbar machen möchte, erhitzt sie nochmals und füllt sie heiß in Twist-Off-Flaschen ab.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly