Montag, 22. Juni 2015

Holunderblütengelee

Ja, ja ich weiß Holunderblütengelee findet man in jedem Foot-Blog. Nur bei mir fehlt er noch.

Jedes Jahr koche ich es aufs Neue. Meine Enkelkinder und mei Schwiegersohn lieben es.

Und dabei ist es so einfach.

































Titel: Holunderblütengelee
Kategorien: Gelee
Menge: 3 bis 4 Gläser

Zutaten

24groß.Holunderblütendolden
750mlApfelsaft , klar oder naturtrüb
2Zitronen
500GrammGelierzucker 2:1
Mulltuch

Quelle

Erfasst *RK* 19.06.2015 von
Kornelia Seipel

Zubereitung


  • die kleine Blütenstände von den Stängeln abschneiden, nach Bedarf waschen und gut abtropfen lassen
  • die Blüten in einer großen Schüssel mit Apfelsaft übergießen und abgedeckt an einem kühlen Ort 24 Stunden durchziehen lassen
  • die Zitrone auspressen
  • ein Sieb mit einem Mulltuch auslegen und über ein großes Gefäß stellen
  • nun den Blütenansatz hineingießen und gut abtropfen lassen, leicht ausdrücken
  • für 750 ml Blütenansatz 2 Zitronen auspressen und zufügen
  • 1 Päckchen Gelierzucker 2:1 unterrühren und ca. 2 Stunden stehen lassen
  • nun alles aufkochen und 3 Minuten srudelnd kochen lassen
  • in vorher heiß ausgespülte Gläser füllen, Deckel fest verschließen, 10 Minuten auf den Kopf stellen, umdrehen, fertig.

Kommentare:

  1. Ja, ja, auch bei mir findet man ein ähnliches Gelee. So etwas muss man im Blog haben. ;)
    Was ich aber noch nie gesehen habe, ist eine rosarote Hollerblüte! Ist das eine Laune der Natur oder hast du da einen speziellen Hollerbusch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, es ist keine Laune der Natur, sondern eine Züchtung. Der Strauch sieht mit seinen roten Blättern und den rosa Blühten besonders schön aus. Sieh mal hier http://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/product/65/12270/Schwarzer-Holunder-Black-Beauty.html

      Löschen

Printfriendly