Mittwoch, 11. Mai 2016

Rhabarber-Frischkäse-Torte

Mein Tochter und ich sind im letzten Jahr dem Back-Doktor-Club beigetreten und bekommen jetzt regelmäßig alle zwei Monate Magazine mit leckeren Rezepten.
Nun wächst bei ihr reichlich Rhabarber im Garten, der auch verarbeitet werden will. Die Zeit, in der man das Gemüse verarbeiten darf, ist genauso kurz wie die Spargelzeit. Sie Endet am Johannistag, den 24. Juni. Dann steigt der Gehalt an Oxalsäure in den Stangen an, und er braucht jetzt die Ruhezeit um sich für die nächste Saison zu regenerieren.
Im Heft 3/16 ist dieses Rezept zu finden. Die Torte sieht so lecker, dass ich sie mir gleich zum Muttertag wünschte.
Natürlich gab es auch ihre leckeren Rhabarberschnecken.




Zutaten für eine Springform (Durchmesser 26 cm)
etwas Fett
Backpapier


All-in-Teig
80 g Weizenmehl
2 gestr. Teel Backpulver     
60 g Zucker
1 Pack. Vanillin-Zucker
60 g weiche Butter
oder Margarine
2 Eier


Frischkäsefüllung
400 g kalte Schlagsahne
3 Beutel  Gelatine fix (je 15 g)
400 g Doppelrahm-Frischkäse
4 EL Zitronensaft
50 g Zucker
1 Pack. Vanillin-Zucker


Rhabarberfüllung
1 kg Rhabarber
80 g Zucker
1 Pack. Vanillin-Zucker.
2 Pack Tortenguss klar


Guss
1 Pack Tortenguss rot
2 gestr. EL Zucker
125 ml Wasser
125 ml Apfelsaft


Zubereitung
  • Springform fetten und mit Backpapier belegen
  • Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze bzw. 160 °C Umluft vorheizen
  • für den Boden Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen, übrige Zutaten hinzufügen und alles mit den Rührstäben des Mixer kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Teig in die Springform füllen und glatt streichen
  • Form auf dem Rost in die Mitte des Backofens schieben und etwa 18 Minuten backen
  • Springformrand lösen und entfernen
  • Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und ohne Springformboden erkalten lassen
  • Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darumstellen
  • Sahne mit einem 1 Beutel Gelatine fix steif schlagen
  • Frischkäse mit Zitronensaft und 2 Beutel Gelatine fix verrühren, dann Zucker und Vanillin-Zucker unterrühren
  • Sahne unterheben und alles auf dem Boden glatt streichen
  • mindestens 3 Stunden, am besten über acht, in den Kühlschrank stellen
  • Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden
  • Rhabarberstücke mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillinzucker in einen Topf geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 5-8 Minuten weich dünsten, dabei gelegentlich umrühren
  • Tortengusspulver mit dem übrigen Zucker mischen und mit Saft und Wasser anrühren
  • in die heiße Rhabarbermasse rühren und einmal aufkochen
  • etwas abkühlen lassen und dann auf der Frischkäse-Creme verstreichen
  • Tortenguss nach Packungsanweisung mit Zucker, Wasser und Saft zubereiten
  • auf die Rhabarbermasse gießen und gleichmäßig verteilen
  • die Torte etwa 1 Std. in den Kühlschrank stellen, bis die Rhabarbermasse und der Guss fest geworden sind
  • vor dem Servieren den Tortenring lösen und entfernen.





Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Torte ist das geworden. Hut ab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tochter ist schon eine begnadete Bäckerin

      Löschen

Printfriendly