Mittwoch, 4. Mai 2016

Gratinierte Crespelle mit Lachs oder Schinken zu weißen Spargel


Manches mal liest man Rezepte und denk, das koche ich nach. Am Ende stellt man dann aber fest, dass es doch nicht so toll schmeckte wie es sich anhörte.

Das Rezept wurde schon 2014 in der "kochen &genießen" Ausgabe 5 abgedruckt. Wir finden es super lecker.

Leider ist die Spargelzeit sehr kurz, da muss man doch jede Gelegenheit nutzen um ihn zu genießen.

Am liebsten esse ich ihn ja zu einem kleinen Schnitzelchen und Sauce hollandaise (warum sagt man eigentlich nicht holländische Soße?). Meine "bessere Hälfte" mit gekochten Schinken. Das wird auf Dauer aber langweilig.

Im Rezept wird auch Kerbel verwendet. Den habe ich durch Petersilie ersetzt. Mit Kerbel habe ich so meine Probleme, für mich schmeckt er nach Seife. Da bin ich aber kein Einzelfall.


Zutaten für 4 Personen
3 Eier
150 g Mehl
1/8 Milch
1 Töpfchen Kerbel
2 kg weißer Spargel
1/8 l Mineralwasser mit Kohlensäure
2 EL Butterschmalz
100 g Crème fraîche
200 g geräucherter Lachs in Scheiben
200 g gekochter Schinken in Scheiben
50 g Hartkäse (z.B. Comté im Stück
1 Teel Zucker
1 Zwiebel
300 g Kirschtomaten
3-4 EL Olivenöl
1 - 1 1/2 EL brauner Zucker
100 ml weißer Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer
Muskat
Backpapier


Zubereitung
  • Eier, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren
  • Mehl und Milch abwechselnd unterrühren und ca. 30 Minuten quellen lassen
  • Spargel waschen, die Enden abschneiden und schälen
  • Mineralwasser unter den Teig rühren
  • Butterschmalz portionsweise in einer kleineren Pfanne (ca. 20 cm Durchmesser) erhitzen
  • Nacheinander darin 6 dünne Pfannkuchen goldgelb backen
  • Kerbel waschen, grobe Stiele entfernen
  • Pfannkuchen dünn mit Créme fraîche bestreichwen
  • Kerbel darauf verteilen
  • 3 Pfannkuchen mit Lachs, die anderen mit Schinken belegen, eng aufrollen und in 1,5 -2 cm dicke Scheiben schneiden
  • Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen
  • Röllchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzte, Käse darüber reiben und ca. 12 Minuten backen
  • Reichlich Salzwasser mit Zucker aufkochen
  • Spargel darin ca. 12 Minuten kochen
  • Zwiebel schälen und würfeln
  • Tomaten waschen und je nach Größe halbieren
  • Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Zwiebel darin ca. 2 Minuten dünsten
  • Tomaten zufügen, kurz mitdünsten
  • mit braunem Zucker bestreuen und vorsichtig schmelzen
  • mit Salz und Pfeffer würzen und mit Essig ablöschen
  • bei schwacher Hitze 4-5 Minuten köcheln
  • Spargel abtropfen lassen und mit den geschmolzenen Tomaten und Crespelle anrichten.

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich sehr fein! Das Rezept nehm ich sofort mit. :)

    AntwortenLöschen

Printfriendly