Dienstag, 27. Juli 2021

Das neue Bühnenbild

 Nach den Fliesenlegern kam eine Woche später ein Maler um die Wände zu streichen.


Dann wurde endlich in der letzten Woche das neue Bühnenbild vom Küchentheater aufgebaut.





Es war schon ein spannender Tag.



Jetzt fehlen noch die neuen Stühle und etwas Feinschliff, wie neue Lampe und Deko.

Aber die Bühne kann wieder neu bespielt werden

Samstag, 10. Juli 2021

Bühnenbild in der ersten Woche

Am Montag kam dann ein Fliesenleger und entfernte alle Fliesen von Wand und Boden. 

Mein Schwiedersohn war so lieb und hat mir einige Steckdosen neu installiert und oder versetzt.


Dienstag wurde der restliche Kleber vom Fußboden abgeschliffen.


 

Die Bodenfliesen wurden am Mittwoch verlegt. Diese blauen Teile sind Abstandshalter der Fugen

 

Die Sockelleisten wurden dann am Donnerstag geklebt und die Fugen verfugt.

Der Boden ist schön geworden.

Montag, 5. Juli 2021

Bühnenbild

Am Freitag letzter Woche wurde das Bühnenbild vom Küchentheater abgerissen. 

Hier nun die letzten Eindrücke.



Aber nach 35 Jahren darf es auch mal etwas Neues sein.

Nun sieht es jedenfalls erst einmal so aus.













Es ist ja fast nicht zu glauben wieviel Schmutz und Fettablagerungen sich im Laufe von 30 Jahren an den Wänden hinter den Schränken bildet.

Da geht sie nun hin.


Gekocht wird aber trotzdem. Entweder am Grill oder in meiner proviesorischen Küche.


Am Wochenende gab es z.B. Möhreneintopf.


Und heute warten wir auf die Fliesenleger, denn alle Fliesen kommen raus.

Montag, 21. Juni 2021

Weiße Bolognese

 Weiße Bolognese ist eine Hackfleischsoße ohne Tomatensoße.

Dazu gibt es Kartoffelpüree. 

Früher habe ich für das Pü die Milch immer extra erwärmt. 

Heute gieße ich die Kartoffeln ab, dämpfe sie und dann erwärme ich die Milch mit den Kartoffeln. 

Ein Stückchen Butter darf natürlich auch nicht fehlen. 

Einige verwenden zum stampfen einen Kartoffelstampfer. Wir machen das Püree lieber mit dem Handrührgerät.


 Zutaten für zwei Personen:

200 g Cerry-Tomaten

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

300 g gemischtes Hackfleisch

 Olivenöl

Salz

Pfeffer

getrockneter Majoran

1 EL Mehl

150 ml Milch

 

Zubereitung:

  • Tomaten waschen, halbieren
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln
  • Hackfleisch im heißen Olivenöl grobkrümelig braten
  • Zwiebeln und Knoblauch kurz mitbraten
  • mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben
  • mit 150 ml Wasser und 150 ml Milch und einen 1/2 Teel Majoran zufügen
  • Tomaten zugeben, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln 
  • Kartoffelpüree als erstest anfangen zubereiten

Lecker schmecken auch Röstzwiebeln dazu

lasst es euch schmecken



Dienstag, 15. Juni 2021

Nudeln in Schinken-Sahne-Soße

Manches Mal muss es in der Küche schnell gehen und schmecken soll es aber auch. 

Und Abwasch? Viele Töpfe will man auch nicht.

Darum hier mal eine One-Pot-Pasta. Geht schnell. Nur mit einem Topf. Und natürlich Schüsseln und Besteck. Schnell und einfach.


Zutaten für 4 Personen:

1 Zwiebel

100 g Kochschinken

Olivenöl

500 g (Vollkorn) Nudeln

1,25 l Gemüsebrühe

200 ml Sahne

75 g geriebener Mozzarella

200 g TK-Erbsen

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen und würfeln
  • Kochschinken in kleine Würfel schneiden
  • Olivenöl in einen großen Topf geben und erhitzen
  • Zwiebel- und Schinkenwürfel darin ca. 3 Minuten anbraten
  • Nudeln, Gemüsebrühe und Sahne hinzugeben und ca. 12 Minuten köcheln, bis die Nudeln gar sind
  • Mozzarella und gefrorenen Erbsen unterheben und kurz köcheln lassen
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig

lasst es euch schmecken




Freitag, 11. Juni 2021

Knoblauchgarnelen-Bowl

Was bedeutet eigentlich Bowl? Bowl bedeutet eigentlich Schüssel. Hier werden alle Speisenkomponeneten in einer Schüssel nebeneinander angerichtet.

Würde aber auch auf einem Teller gehen.

Klar Knoblauchgarnelen-Bowl hört sich besser an, als Knoblauchgarnelen-Schüssel. Die Hauptsache ist doch aber, dass es Schmeckt.

 


Zutaten für 4 Personen:

800 g Garnelen (frisch oder TK; ohne Kopf und Schale)

1 Babyananas

2 rote Paprikaschoten

2 rote Zwiebeln

4 Knoblauchzehen

300 g Basmatireis (wir Vollkornreis)

Salz 

Pfeffer

Öl

4-6 EL scharfe Chilisoße ( wir lieber die Milde)

4 Stiele Bubikopfbasilikum (hatte ich aber nicht) 


Zubereitung:

  • Garnelen eventuell auftauen lassen, waschen, entdarmen und trocken tupfen
  • Ananas schälen, längs vierteln und in Scheiben schneiden
  • Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden
  • Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden
  • Knoblauch schälen und fein hacken
  • Reis in 600 ml Salzwasser nach Packungsanweisung garen
  • inzwischen Öl in einer großen Pfanne erhitzen
  • Paprika und Zwiebeln darin ca. 5 Minuten anbraten
  • Ananas zugeben und unter Wenden ca. 2 Minuten braten
  • alles mit Salz und Pfeffer würzen
  • in einer zweiten Pfanne Öl erhitzen
  • Garnelen darin 2-3 Minuten braten, dann Knoblauch kurz mitbraten
  • mit Salz würzen, Chilisoße zufügen und kurz aufkochen
  • (Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen)
  • Reis, Garnelen, Ananas und Paprika in Schalen anrichten (mit Basilikum bestreuen)

lasst es euch schmecken


Mittwoch, 26. Mai 2021

Überbackene Spargelröllchen vom Blech

Wir kennen doch alle den Klassiker. Gekochter Spargel in Kochschinken gerollt als Vorspeise, der meist kalt serviert wurde. Oder aber Spargel mit Schinken und Sauce Hollandaise und und und.

Jetzt gibt es den Klassiker heute aber mal überbacken. Den Bergkäse fand ich allerdings etwas heftig. Wer es nicht so kräftig mag, sollte vielleicht einen milderen Käse verwenden.



Zutaten für 4 Personen:

16 Stangen weißer Spargel

Salz

Zucker

100 g Parmesan

150 g Bergkäse (oder milderen)

300 ml Sahne

16 Scheiben Kochschinken

20 g gehobelte Mandelkerne ohne Haut

1 Bio Zitrone

1 Bund Bärlauch oder Petersilie

2 EL Olivenöl


Zubereitung:

  • Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden
  • reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen und mit Salz und Zucker würzen
  • Spargel darin ca. 6 Minuten bissfest garen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen
  • Parmesan und Bergkäse fein reiben 
  • Sahne mit etwas Salz würzen und verrühren
  • den Backofengrill auf höchster Stufe vorheizen (alternativ Ober-/Unterhitzeauf höchster Stufe)
  • jeweils eine Spargelstange in eine Scheibe Kochschinken einrolen
  • die Spargelröllchen mit wenig Abstand auf ein Backblech legen
  • erst die Sahne übergießen, dann den Käse darauf verteilen
  • Spargelröllchen unter dem Backofengrill ca. 5 Minuten überbacken, bis der Käse zerläuft
  • die gehobelten Mandeln in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten
  • die Schale der Bio-Zitrone fein abreiben
  • Bärlauch waschen, trocken schütteln und hacken
  • Zitronenabrieb, Mandeln, Bärlauch, Prise Salz und Olivenöl verrühren und über die Spargelröllchen streuen
  • dazu schmecken neue Kartoffeln

lasst es euch schmecken

Printfriendly