Montag, 20. Dezember 2021

Elisenlebkuchen-Mousse mit weißer Schokolade

Nun ist es ja bald so weit. Weihnachten steht vor der Tür. Für das Weihnachtsmenü braucht man auch einen leckeren Abschluß. Ich hätte da einen Vorschlag.


Zutaten für 4 Personen:

4 Gläser à ca. 250 ml Inhalt

125 g Elisenlebkuchen mit Zuckerguss

100 g weiße Schokolade 

1 Ei (Gr. M)

1 EL Honig

300 g Schlagsahne


Zubereitung:

  • aus den Lebkuchen mit einem Ausstecher 4 Sterne ausstechen
  • Rest Lebkuchen von den Oblaten schneiden und fein zerbröseln
  • 1 EL davon beiseitestellen
  • Schokolade hacken
  • Ei mit Honig auf einem heißen Wasserbad weißcremig aufschlagen
  • Schokoladen unter Rühren darin schmelzen
  • vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen
  • Sahne steif schlagen, zusammen mit den Lebkuchenbröseln unter die Schokomasse heben
  • Mouse in die vier Gläser verteilen
  • ca. 2 Stunden kalt stellen
  • Beiseitegestellte Brösell auf die Mouse streuen
  • mit den Lebkuchensternen verziert servieren.

Lasst es euch schmecken

Montag, 8. November 2021

kalt geräucherter Fettspeck

Vor einiger Zeit habe ich in unserem Lebensmittelgeschäft Rückenfett bzw. grünen Speck vom Schwein gekauft um daraus Schweineschmalz zu machen. 

Da war allerdings eine schöne 3 cm dicke und 400 g schwere Scheibe dabei und da dachte ich mir die könnte man doch bestimmt kalt räuchern so wie ich es mit dem Schweinebauch auch mache.

Den fetten Speck habe ich nur kräftig gesalzen. Die Gewürze, wie beim Schweinebauch weggelassen. Normales Speisesalz ist ausreichend. 

Dann in einem Gefrierbeutel vakuuimiert und ca. 10 Tage im Kühlschrank aufbewahrt.

Danach folgten 5 kalträucher Durchgänge

https://korneliaseipel.blogspot.com/2013/10/kaltgeraucherter-magerer-bauchspeck.html 

 






Der Speck hat eine schöne goldgelbe Farbe und ein zartes Raucharoma.







Am Wochenende habe ich damit Rührei damit gemacht. Es man war das lecker. Wenn mir wieder so eine dicke Scheibe in die Hände fällt, räucher ich sie auch wieder.


Lasst es euch schmecken

Donnerstag, 28. Oktober 2021

Nachts in unserem Garten

Seit dem letzten Jahr haben wir zwei Wildtierkameras. Die eine steht vor unserem Haus und beobachtet das Igelhaus. Die andere steht hinter unserm Haus.

Im letzten Jahr hatte ich Eisbeine gekocht. Die sollten am nächsten Tag Grillhaxen werden. Ich stellte den Topf über Nacht auf den Terrassentisch. 

Pustekuchen, einer der nächtlichen Besucher hat den Topf vom Tisch geholt und allen Eisbeine aufgefressen. Wir wissen nicht wer es war. Eine schöne Schweinerei sag ich euch.

Nun aber zu unseren Beobachtungen.

Wir hatten und gewundert, dass am Morgen unser Futterhaus leer war. Nun wußten wir es.

 

Am nächsten Tag kam noch ein kleiner Waschbär vorbei.












Nun hängt das Futterhaus an einer anderen Stelle, wo die Kletterer nicht mehr ran kommen.




 

 

Auch ein Marder ist Nachst bei uns im Garten unterwegs.





 

 

Der Nachbarkater darf natürlich nicht fehlen.






Igel gibt es natürlich in unserem Garten auch. Die Igel werden bei uns im Herbst abends in einem Igelhaus, wo kein anderer Nachtschwärmer ran kommt, gefüttert.













Unsere beiden Fellnasen möchten nach ihrem nächtlichen Ausflug nach Hause.



Montag, 25. Oktober 2021

Süßkartoffelsuppe mit Hack

Mit der Kartoffel, die zu den Nachschatengewächsen gehört, ist die Süßkartoffel nur entfernt verwandt. Die Süßkartoffel ist ein Windengewächs und gehört zu der Gruppe der Nachschattenartigen.

Die Suppe war recht mild. Sie kann gut etwas Schärfe vertragen. Ich fand Garam Masala passt sehr gut dazu.

Im Gemüsefach vom Kühlschrank lagen auch noch Lauchzwiebeln, die gleich Verwendung fanden.


Zutaten für 2 Personen:

500 g Süßkartoffeln

2 Möhren

1 kleine Zwiebel

Öl

2 Teel klare Brühe (instant)

2 Lauchzwiebeln

100 g Beefsteakhack (Tatar)

Salz

Pfeffer 

Garam Masala (optional)

2 Teel saure Sahne


Zubereitung:

  • Süßkartoffeln und Möhren schälen, waschen und in Stücke schneiden
  • Zwiebel schälen und fein würfeln
  • in einem großen Topf Öl erhitzen
  • Zwiebel darin andünsten
  • Süßkartoffeln und Möhren zufügen
  • 1/2 l Wasser angießen, aufkochen und die Brühe einrühren
  • zugedeckt 15-20 Minuten köcheln
  • inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden
  • Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Hack darin krümelig braten
  • die Lauchzwiebeln kurz mit braten und mit Salz und Pfeffer würzen
  • Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren
  • mit Salz, Pfeffer und Garam Masala abschmecken
  • mit saurer Sahne und Hackmischung anrichten

lasst es euch schmecken

Freitag, 22. Oktober 2021

Überbackener Blumenkohl

Eins muss ich vorweg sagen, Blumenkohl ist eigentlich nicht so meins. Er ist mir zu süßlich, wie die meisten Kohlsorten.

Aber dieser überbackene Blumenkohl hat mich wirklich überzeug. Er war super lecker. Der Kommentar meiner "besseren Hälfte" war: hast du gut gemacht.

Es war auch super lecker. Wir mögen Gerichte die mit Käse überbacken werden.


Zutaten für 4 Personen:

1 Blumenkohl

Salz

1 Prise Zucker

1 große Zwiebel

500 g Rinderhack

Öl

Kräuter der Provence

100 g Tomatenmark

1 EL Speisestärke

Pfeffer

Rosenpaprika

mittelalter Goudakäse


Zubereitung:

  • Blumenkohl putzen und in kochendem Salzwasser mit einer Prise Zucker ca. 15 Minuten garen
  • inzwischen die Zwiebel schälen und in Spalten schneiden
  • das Hackfleisch in heißem Öl krümelig braten
  • Zwiebeln und getrocknete Kräuter zugeben und anbraten
  • Tomatenmark und 3/8 Liter Wasser unterrühren und 5 Minuten köcheln lassen
  • angerührte Speisestärke unterrühren, nochmals aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken
  • Blumenkohl abgießen und abtropfen lassen
  • Käse raspeln
  • Soße in eine flache Auflaufform geben
  • Blumenkohl in die Soße setzen und mit Käse bestreuen
  • im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 200 °C) 30-35 Minuten überbacken

lasst es euch schmecken

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Apfel-Kompott mit Spekulatius-Creme

Bald ist es ja soweit und Weihnachten steht vor der Tür. In den Lebensmittelgeschäften kann man es nicht mehr übersehen. Überall Lebkuchen.

Mein Apfelbäumchen hat mich in diesem Jahr auch reich beschenkt. Deshalb habe ich schon einmal ein weihnachtliches Dessert zubereitet.

Vielleicht ist es ja eine Nachspeise für euer Weihnachtsessen.













Zutaten für 4 Personen:

3 rotschalige Äpfel (ca. 500 g)

3 1/2 EL Limettensaft

3 EL Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Zimtstange

8 Spekulatius

250 g Quark (40 % Fett)

150 g griechischer Joghurt

Gefrierbeutel


Zubereitung:

  • Äpfel vierteln, entkernen und würfeln ca. 1 x 1 cm
  • mit Limettensaft, 2 EL Zucker, Vanillezucker und Zimtstange aufkochen
  • zugedeckt 4-5 Minuten köcheln
  • Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen
  • Kompott ca. 2 Stunden kalt stellen
  • 6 Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben
  • Beutel verschließen und die Kekse mit einer Teigrolle fein zerbröseln
  • mit Quark, Joghurt und 1 EL Zucker verrühren
  • ca. die Hälfte des Apfelkompotts in 4 Gläser (ca. 250 ml Inhalt) geben
  • Spekulatius-Creme gleichmäßig in die Gläser schichten und mit übrigen Apfelkompott abschließen
  • die zwei restlichen Kekse grob zerbrechen und auf die Gläser verteilen

lasst es euch schmecken

Freitag, 8. Oktober 2021

Champignons-Creme-Suppe

Meist koche ich ja für 2 Personen. Selten gibt es bei uns im Lebensmittelgeschäft Champignons lose zu kaufen und wenn, dann sind sie manchmal zu groß. Ich habe aber lieber die kleinen Pilze.

Dem zufolge kauft man die 500 g Packungen, wo immer welche übrig bleiben. Die landen dann meist im Gemüsefach vom Kühlschrank.

Man kann natürlich auch ein leckeres Pilzomelett damit machen. Dieses mal habe ich mich aber für eine Creme-Suppe entschieden

Die geht außerdem noch super schnell.



Zutaten für 2 Personen:

1 Zwiebel

Butterschmalz

300 g Champignons

getrocknete Waldpilze

Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer

Sahne

Petersilie

 

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen und fein würfeln
  • Champignons mit einer weichen Bürste säubern und in Scheiben schneiden
  • die Zwiebel in heißem Butterschmalz glasig andünsten
  • Pilze und Waldpilze dazugeben und ebenfalls andünsten
  • sollte nicht genug Flüssigkeit aus den Pilzen austreten, dann noch etwas Gemüsebrühe zugeben
  • solange köcheln lassen, bis die Pilze weich sind
  • inzwischen Pertersilie hacken
  • die Sahne zu der Suppe geben und erhitzen
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • die Suppe mit dem Pürierstab pürieren, es können ein paar Pilzscheiben ruhig übrig bleiben
  • in Schalen anrichten und mit der Petersilie bestreuen
  • dazu Butterbrote reichen
 lasst es euch schmecken


Printfriendly