Donnerstag, 1. September 2016

Zucchini-Möhrenpuffer

Zucchini wachsen in diesem Jahr recht gut. Das ist nicht jedes Jahr so. Im letzten Jahr sind sie, bevor sie überhaupt groß genug zum ernten waren, von der Blüte her einfach weggefault.

Wer schon mal Zucchini angebaut hat, der weiß, an einem Tag sind sie mittelgroß und über Nacht explodieren sie förmlich.

Zucchini-Rösti- oder Zucchini-Puffer-Rezepte gibt es ja viele. Und nun kommt heute auch noch eins von mir.

Glücklich kann sich der Jenige schätzen, der eine Küchenmaschine hat und nicht alles von Hand raspeln muss.

Zutaten für 4 Portionen 
400 g Karotten
400 g Zucchini
2 Zwiebeln
2 Eier
4 EL Mehl
250 g Joghurt (ich meist den Grieschichen)
100 g Crème fraîche
1 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Öl

Zubereitung
  • Zucchini waschen und grob raspeln
  • Möhren waschen, Enden entfernen, schälen und ebenfalls grob raspeln
  • in eine Schüssel geben, mit 1 Teelöffel Salz bestreuen und 15 Minuten ziehen lassen damit dem Gemüse die Feuchtigkeit entzogen wird
  • in der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, klein hacken und zur Seite stellen
  • Joghurt und Crème fraîche verrühren
  • Knoblauchzehe schälen und in den Joghurt pressen
  • Petersilie waschen, Blättchen abzupfen und fein hacken
  • Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden
  • Kräuter in den Joghurt geben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut verrühren
  • Zucchini und Karotten in ein feines Sieb geben und die Flüssigkeit gut ausdrücken, anschließend wieder in die Schüssel geben
  • die Zwiebeln, Eier und Mehl unterrühren, die Masse mit Salz und Pfeffer würzen
  • in einer Pfanne Öl erhitzen, von der Zucchini-Karotten-Masse kleine Pfuffer ausbacken, sie sollen von beiden Seiten goldbraun sein
  • zusammen mit dem Kräuterjoghurt servieren

Kommentare:

  1. Ah, da sind sie ja! Klingen auch gut.
    Interessant, dass du die eingesalzenen Zucchini durch ein Sieb ausdrückst. Das probier ich auch mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch das vorher einsalzen ist die Masse dann nicht so wässrig.

      Löschen

Printfriendly