Dienstag, 13. September 2016

Pflaumen-Lebkuchenkonfitüre

Schon jetzt, im September, sollte man an Weihnachten denken. Ja, jetzt schon!

Wer gerne was selbstgemachtes aus der eigenen Küche verschenkt, ist damit gut beraten.

Im letzten Jahr viel mir im Dezember ein Rezept für Pflaumen-Lebkuchenkonfitüre in die Hände. Nun muss man aber nicht glauben, dass es im Dezember Pflaumen zukaufen gibt. Auch keine Tiefgekühlten. Ob sich eingeweckte Pflaumen dafür eignen glaube ich auch nicht.

Also Rezept weggepackt bis zur nächsten Pflaumensaison. Und jetzt wieder vorgeholt.

Zutaten für 8 Gläser à 220 ml
1,5 kg Pflaumen oder Zwetschgen 
30 g Marzipanrohmasse
500 g Gelierzucker 1:3
12 g Lebkuchengewürz
1,5 Teel Zimt

Zubereitung
  • Pflaumen oder Zwetschgen waschen, gut abtropfen lassen und entsteinen
  • in einen Topf geben
  • Marzipan mit einem Messer klein würfeln und dazugeben
  • Gelierzucker hineingeben und aufkochen lassen
  • 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, damit weiter rühren
  • die Gewürze zu den Pflaumen geben und alles fein pürieren
  • die noch heiße Marmelade mit Hilfe eines Trichters in die sterilisierten Twist-Off-Gläser füllen
  • verschließen, 15 Minuten auf den Deckel stellen, umdrehen und abkühlen lassen
  • an einem kühlen, dunklen Ort lagern

Kommentare:

  1. So mag ich es, wenn es schon ein bissi weihnachtet. In den Geschäften hingegen gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns kannst du schon alles mögliche Weihnachtsgebäck kaufen.

      Löschen
  2. Auf das es bald kalt wird. Dann schmeckt die Marmelade jeden gut.
    L G Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen kann die Kälte noch warten. Im Dezember ist sie mir herzlich willkommen.

      Löschen

Printfriendly