Montag, 19. Oktober 2015

Kürbisblechkuchen

So, und nun noch etwas süßes aus dem großen Kürbis.

Durch den Zimt hat der Kuchen eine leichte weihnachtliche Note. Der Kürbis macht den Kuchen schön feucht.

Zum raspeln des Kürbis habe ich die Küchenmaschine verwendet, das reiben mit einer Handreibe ist durch recht mühsam.

Ich fand den Kuchen sehr lecker.

Das Rezept ist aus dem Buch "Kürbiszeit" von Ute Ligges.
 









Zutaten für 1 Blech

600 g Kürbisfleisch
3 Eier
1 Pack. Vanillezucker
400 g Zucker
200 ml Rapsöl
2 Teel Zimtpulver
500 g Mehl
150 g gemahlene Haselnüsse (alternativ Kokosraspel)
1 Pack Backpulver
1/2 Teel Salz
Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung
  • Kürbisfleisch raspeln
  • Backofen auf 180 °C vorheizen
  • Eier trennen
  • Eigelb, Zucker, Öl und Zimtpulver schaumig rühren
  • dann das geraspelte Kürbisfleisch dazugeben
  • Mehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver und Salz mischen und unterrühren
  • Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben
  • ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf geben
  • im vorgeheizten Backofen 25 bis 30 Minuten backen
  • wenn der Kuchen ausgekühlt ist, mit Puderzucker bestäuben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly