Mittwoch, 11. Februar 2015

Bauernschwarzbrot

Meisterkoch Johann Lafer war in unserer Republik unterwegs auf der Suche nach dem besten Bäcker.

Dabei hat er jede Menge leckere Rezepte gefunden, die ein ganzes Buch füllen.

Es ist das Begleitbuch zur gleichnamigen Sendung im ZDF.

Ich habe daraus das Bauernschwarzbrot aus der Bäckerei Küper in Recklinghausen ausprobiert.

Das Brot ist sehr einfach herzustellen, ohne langes kneten und Ruhepausen. Allerdings habe ich die zwei Prisen Zucker weggelassen, da es mir durch den Zuckerrübensirup schon süß genug erschien. Und es war die richtige Entscheidung. Durch den Sirup hat das Brot einen süßlichen Geschmack, der aber nicht in den Vordergrund gerät. Dadurch eignet es sich auch gut als Brot zum süßen Frühstück.

Wer des öfteren Vollkornbrot bäckt, hat auch fast alle Zutaten im Haus. Nur Buttermilch, frische Hefe und Zuckerrübensirup musste ich noch besorgen.








Titel: Bauernschwarzbrot
Kategorien: Brot
Menge: 1 Laib

Zutaten

42GrammFrische Hefe
500GrammButtermilch
250GrammWeizenmehl (Type 550)
125GrammFeiner Roggenschrot
125GrammWeizenvollkornmehl
70GrammSesamsamen
70GrammLeinsamen
60GrammSonnenblumenkerne
20GrammSalz
2PrisenZucker
200GrammZuckerrübensirup

Quelle

"Deutschlands bester Bäcker" ZDF
Erfasst *RK* 10.02.2015 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • die Buttermilch in einem Topf kurz erwärmen, bis sie handwarm ist
  • die Hefe dazubröckeln und verrühren
  • Weizenmehl, Roggenschrot, Weizenvollkornmehl, Sesamsamen, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Salz, Zucker, Zuckerrübensirup und Hefebuttermilch in eine große Schüssel geben und in der Küchenmaschine oder von Hand ca. 10 Minuten zu einem sehr weichen Teig kneten
  • den Teig abdecken und mindestens 45 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen
  • den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • den gegangenen Teig in eine gefettete Kastenform (1,5 kg Inhalt) geben, glatt streichen und weiter 15 Minuten gehen lassen
  • anschließend die Form in den heißen Backofen (Mitte) schieben und das Brot ungefähr 30 Minuten backen
  • nach dem Backen vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.


Kommentare:

  1. Das schaut gut aus!
    Schmeckt das süßlich mit den 200 g Rübensirup?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schmeckt es. Passt also auch gut zum Frühstück mit Marmelade.

      Löschen

Printfriendly