Dienstag, 3. Februar 2015

Hühnerbrühe mit Grießklößchen

Diesen Blog gibt es nun schon eineinhalb Jahre und ein Lieblingsrezept unserer Tochter ist hier noch nicht verewigt. Schande.

Als sie noch zu Hause wohnte musste ich immer ganz viel Grießklößchen für die Brühe machen. Von der Brühe war meist nichts mehr im Topf zu sehen.
Heute, wo ich meistens nur noch für meine "bessere Hälfte" und mich koche hat sich die Menge an Klößchen normalisiert.

Im Supermarkt habe ich jetzt schönes Hühnerklein gefunden, je zwei Flügel noch mit einen Stück Rückenteil verbunden. Suppen grün war noch im Frosta. Also konnte es losgehen.

Wer eine größere Menge Brühe kochen möchte kann natürlich auch ein ganzes Huhn  verwenden. Bei der Verwendung eines Suppenhuhn sollte man aber bedenken, dass die Garzeit wesentlich länger ist.
Auch sollte man immer Geflügelfleisch mit Knochen verwenden, da durch die Knochen der Geschmack kräftiger wird.
Aber das wisst ihr ja alles.

Die Hühnerbrühe ist auch wieder ein passendes Gericht für den Kochevent "Lecker&Günstig".

Die Hühnerteile waschen, mit Salzwasser bedeckt und Suppengrün 1 - 1 1/2 Stunden garen.
Je nach Geschmack mit Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Die Hühnerteile heraus nehmen und das Fleisch von den Knochen lösen und zurück in die Brühe geben.
Nun die Grießklößchen zubereiten.








Titel: Grießklößchen
Kategorien: Suppeneinlage
Menge: 4 Personen

Zutaten

250mlMlich
20GrammButter
Salz
1Messersp.gemahlene Muskatnuss
100GrammHartweizengrieß
2Eier

Quelle

Erfasst *RK* 02.02.2015 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Milch mit Butter, je 1 Messerspitze Salz und Muskatnuss in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen
  • den Grieß unter Rühren hineinstreuen, zu einem glatten Kloß verarbeitenund noch etwa eine Minute auf der Kochstelle unter Rühren erhitzen
  • den Kloß in eine Schüssel geben und die Eier unterrühren
  • die Brühe erhitzen
  • aus der Kloßmasse nun mit zwei, in die heiße Brühe getauchte, Teelöffel Klößchen formen und in die kochende Brühe geben und ca. 5 Minuten gar ziehen lassen
  • die Klößchen sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly