Dienstag, 28. März 2017

Lukullus

Lukullus. Wer kennt nicht die Kekstorte, die auch kalter Hund genannt wird.
Ich habe sie schon ewig nicht mehr gemacht.
Da nun aber meine "bessere Hälfte" an einem Tag der Woche in einen Senioren-Club zum Karten spielen geht und er Geburtstag hatte, hat er sich die Keks-Torte zum mitnehmen gewünscht.
Aus diesem Grund gibt es auch kein Foto vom Anschnitt.
Wer die Kekstorte etwas feiner mag, der nimmt Puderzucker für die Creme. Ich persönslich habe es gern, wenn der Zucker noch etwas knispert.



Zutaten
1 Ei
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
60 g Kakao
150 g Kokosfett
etwas Rum
Butterkekse




Zubereitung
  • das Kokosfett erhitzen und abkühlen lassen
  • Ei mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
  • Kakao und das wieder abgekühlte, aber noch flüssige Kokosfett nach und nach hineinrühren
  • eine kleine Kastenform mit Pergamentpapier auslegen
  • abwechselnd Creme- und Keksschichten einfüllen und erkalten lassen
  • nach dem Festwerden stürzen und nach belieben dekorieren
  • in Scheiben geschnitten servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly