Mittwoch, 10. Februar 2016

Kümmelstangen

Die Turbohausfrau nennt sie Kümmelspäne. Sie hat das Rezept aus dem Kochbuch Pikante Cracker.


Nun hatte mein Schwiegersohn am letzten Wochenende Geburtstag und da ich eh zum Brotbacken eingeteilt war, dachte ich mir dieses Rezept könne ich gleich mal nachbacken.



Die Zutaten hat man meist alle im Haus. Es sei den, es ist einem das Mehl ausgegangen, so wie bei mir. Deshalb habe ich Stollenmehl verwendet. Es ist ein besonders feines Mehl. Dadurch bin ich nicht mit den 4 EL Milch ausgekommen. Der Teig sah aus wie Streusel. Mit 2 - 3 EL mehr Milch ließ er sich dann aber auch toll verarbeiten.



Und dann kommt es auch immer auf die Größe der Esslöffel an. Meine scheinen besonders klein zu sein.


Danke für das Rezept.

Beim nächsten Mal werde ich sie noch mit geriebenen Käse bestreuen.


Schwarzer Sesam könnte ich mir auch gut vorstellen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.




Zutaten      
100 g Butter     
Salz
280 g glattes Weizenmehl
1 EL Backpulver
4 EL Milch


zum Bestreichen ein verquirltes Ei
zum Bestreuen Kümmel


Zubereitung
  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • die Butter mit etwas Salz schaumig rühren
  • abwechselnd das mit Backpulver versiebte Mehl und die Milch einrühren
  • den Teig gut durchkneten und dünn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, dann in Streifen schneiden
  • die Streifen zu Spiralen drehen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • mit dem verquirltem Ei bestreichen, mit Kümmel bestreuen und 12-15 Minuten goldgelb backen
Außerdem habe ich die Stangen noch leicht mit Salz bestreut.
 





Kommentare:

  1. Sehr schön schauen deine Spiralen aus!
    Es stimmt, das mit dem Mehl und der Flüssigkeit ist immer so eine Sache. Aber du als erfahrene Köchin hast dir offensichtlich sehr gut zu helfen gewusst!

    AntwortenLöschen

Printfriendly