Mittwoch, 4. November 2015

Quitten-Likör

In diesem Jahr hatte ich eine recht gute Quittenernte. Somit konnte ich eine große Frucht zu einem Likör verarbeiten.
Nun ja, nach der ersten Verkostung muss ich allerdings sagen, dass es doch recht kräftig ist. Ein Likör ist doch etwas milder und süßer.
Es ist auch recht wenig Zucker im Ansatz gewesen.













































Zutaten für 750 ml

1 große reife Quitte (ca. 350 g)
3 Gewürznelken
60 g Zucker
650 ml Doppelkorn oder Wodka (40 %)

Zubereitung
  • die Quitte mit einem Tuch abreiben und waschen, grob mit Schale und Kerngehäuse auf einer Rohkostreibe raspeln
  • die Nelken etwas zerdrücken und in ein Glas streuen
  • die Quittenraspel darüber füllen und mit dem Zucker bestreuen
  • abgedeckt über Nacht ziehen lassen, dann den Doppelkorn aufgießen
  • das Glas fest verschließen, warm und dunkel 4 Wochen ziehen lassen
  • den Quittenansatz durch eine Kaffeefiltertüte oder ein Mulltuch abseihen, in eine saubere Flasche füllen und gut verschließen
Je länger man den Schnaps ziehen lässt, je köstlicher wird er.

Kommentare:

  1. Quittenlikör habe ich noch nie getrunken. Stell ich mir aber sehr gut vor!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist Geschmackssache, dieser ist recht kräftig. Es gibt aber süßere Rezepte. Ich finde ihn gut, so wie er ist.

      Löschen

Printfriendly