Mittwoch, 25. November 2015

Wurzelgemüseeintopf mit Kasseler

Puh, ist das jetzt draußen kalt geworden. Das richtige Wetter für einen wärmenden Eintopf.





Vor einiger Zeit hatte ich schon einmal Wurzelgemüse zubereitet. Allerdings im Ofen als Beilage. Da hatte ich schon fertig zusammengestelltes Wurzelgemüse gekauft.

Dieses Mal habe ich es selbst zusammengestellt, was sich als eine gute Entscheidung herausstellte.

Durch die Petersilienwurzel erhält das Gericht einen ganz eigenen feinen Geschmack. Obwohl ich nicht so der Eintopffan bin, der hier ist aber echt lecker.


 
Zutaten für 4 Personen
 
600 g mageres Kasselerkotelett mit Knochen
2 Zwiebeln
4 Kartoffeln
4 Stiele Thymian
2 Lorbeerblätter
4-5 Möhren
ca. 300 g Pastinaken
ca. 250 g Petersilienwurzel (ich hatte mehr)
Salz
Pfeffer
 
Zubereitung
  • Kasseler waschen und mit 1 1/2 l kaltem Wasser in einen großen Topf geben
  • Zwiebeln schälen und grob würfeln
  • Thymian waschen,
  • 2 Stiele Thymian, Zwiebeln und Lorbeer zum Kasseler geben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten köcheln
  • Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzeln und Kartoffeln schälen und waschen, in Scheiben schneiden
  • die Kartoffeln in Stücke schneiden
  • Gemüse nach ca. 30 Minuten zum Kasseler geben
  • Rest Thymian trocken tupfen und die Blätter abzupfen
  • Kasseler, Lorbeer und Thymianstiele aus dem Topf nehmen
  • Etwa der Hälfte Gemüse ebenfalls aus dem Topf nehmen
  • Rest Gemüse in der Suppe pürieren
  • Fleisch vom Knochen lösen, klein schneiden.
  • mit Thymianblättchen und dem Gemüse zurück in den Topf geben
  • nochmals ca. 5 Minuten köcheln lassen
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

 
 
 

Kommentare:

  1. Winterwunderland... gefaellt mir, werde ich auch bald erleben.
    Zum ersten Mal nach 23 Jahren gehen wir fuer Weihnachten in die Schweiz!!

    Lieben Gruss
    Wilma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen ist die weiße Pracht allerdings wieder weggetaut.
      Liebe Grüße
      Konny

      Löschen
  2. Jössas, ihr habt schon Schnee! Wir zum Glück noch nicht. Aber wenn, dann käme mir so ein Eintopf gerade recht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war ja ein bisschen Schnee und er ist auch schon weg.

      Löschen

Printfriendly