Mittwoch, 11. November 2015

Spitzbuben / Gebäck

Bis Weihnachten ist ja noch ein Weilchen hin. Aber das Fest ist schneller da, als einem Lieb ist.

Nun hatte ich mit bei dem hamburger Kaffeeversand nicht nur die Zimtsternform gekauft, sondern auch die Ausstechförmchen für Spitzbuben.



Der Vorteil an diesen Ausstechern ist, dass nicht noch eine kleinere Ausstechform gebraucht wird. Man braucht den Ausstecher nur zu wenden und schon hat man das Plätzchen mit der Aussparung.

Den Test bei meinen Kollegen haben die Plätzchen mit großem Lob bestanden.


 









 


















 Na, Lust zum backen bekommen. Hier ist das Rezept




Zutaten für 50 Stück
1/2 Vanilleschoten
350 g Mehl
250 g kalte Butter
130 Zucker
1 Eiweiß
Salz
150 g Johannisbeerkonfitüre (ich Himbeerkonfitüre)
Mehl zum Arbeiten
Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:
  • Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen
  • Das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken
  • die Butter in Flöckchen und den Zucker auf dem Rand der Mulde verteilen
  • das Eiweiß, 1 Prise Salz und das Vanillemark in die Mulde geben
  • alles mit den Händen zu einem glatten Teig kneten
  • in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen
  • den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen
  • den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen
  • nach und nach Plätzchen ausstechen, die Hälfte davon mit Aussparung in der Mitte
  • die Plätzchen auf ein mit Backbackpapier ausgelegtes, kaltes Backblech legen und im Ofen (Mitte) in 6-8 Minuten goldbraun backen
  • auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
  • Konfitüre leicht erwärmen und durch ein Sieb streichen
  • auf den Plätzchen ohne Aussparung verteilen, dabei rundherum einen kleinen Rand frei lassen
  • die Plätzchen mit Aussparung mit etwas Puderzucker bestäuben, auf die Plätzchen mit Konfitüre setzen und leicht andrücken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly