Montag, 9. November 2015

Quitten-Geschnetzeltes

Quitten sind ja sehr vielseitig. Man kann aus Ihnen nicht nur Marmelade oder Gelee, Schnaps ansetzten oder Kuchen backen.

Sie passen auch gut als Beilage zu Fleisch oder Geflügel. Auch zu Fisch kann ich mir diese Frucht gut vorstellen.

Im letzten Jahr habe ich schon einige herzhafte Rezepte gepostet. Z.B Brathähnchen mit Kürbis und Quitten oder aber Entenbrust mit Quittengemüse

Leider findet man die Früchte selten in den Lebensmittelgeschäften, außer beim türkischen Händler. Da kann man sie lange bis in den Winter hinein kaufen. Quitten sind, kühl gelagert, auch einige Zeit gut haltbar. Da kann man sich gut einen Vorrat anlegen.

Roh sind die Früchte steinhart. Zum verarbeiten braucht doch einiges an Kraft.

Für das Quitten-Geschnetzelte braucht man für 4 Personen:
2 Quitten á ca. 175 g
500 g Putenbrust oder Putenschnitzel  
400 g Bandnudeln
200 g Kirschtomaten
1 Zwiebel
1 kl. Chilischote
300 ml Fleischbrühe
200 ml Kochsahne
Thymian
Salz
Pfeffer
Muskat
Öl
Speisestärke


Zubereitung:
  • von den Quitten den Flaum mit einem Küchentuch abreiben, waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Streifen schneiden
  • in einer Pfanne 3 EL Öl und 100 ml Wasser aufkochen und darin die Quitten ca. 15 Minuten garen
  • die Zwiebel schälen, waschen und in feine Würfel schneiden
  • Tomaten waschen und eventuell halbieren
  • Chilischote waschen, halbieren entkernen und in fein Streifen schneiden
  • Fleisch waschen, trocken tupfen und ebenfalls in feine Streifen schneiden
  • Fleisch portionsweise in etwas Öl anbraten und aus der Pfanne nehmen
  • wenn das Fleisch dann alles angebraten ist mit den Zwiebeln, gegarten Quitten, Tomaten und Chilischote wieder in die Pfanne geben, mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken
  • nochmals kurz anbraten und mit der Brühe und der Sahne ablöschen
  • bei geringer Hitze köcheln lassen
  • Nudeln nach Packungsanleitung garen
  • Geschnetzeltes mit etwas angerührter Speisestärke binden
  • beides zusammen auf den Tellern anrichten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly