Montag, 11. Januar 2016

Limetten-Joghurtcreme mit Minz-Apfelgelee

Bei der Zubereitung dieser Nachspeise muss man beachten dass es recht lange Standzeiten gibt.

Um jeglichen Stress zu vermeiden, sollte man die Creme schon am Abend zuvor zubereiten.

Ich war erst recht skepisch, ob die Nachspeise auch aus den Dessertringen heraus geht und sie auch fest genug wird. Aber wenn man alles so macht wie es im Rezept steht, dann klappt aus auch.

Statt der Minze kann man auch Zitronenmelisse verwenden, dass unterstreicht noch den frischen Geschmack der Limette.

Als Beilage gab es das Quittenkompott der Turbohausfrau


 Zutaten für 4 Personen 
5 Blatt weiße Gelatine
1 Bio-Limette
300 g Vollmilchjoghurt
5 EL flüssiger Honig
150 g Schlagsahne
3 Stiele Minze
100 ml klarer Apfelsaft
4 Dessertringe

Zubereitung
  • 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • Limette heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben, dann halbieren und auspressen
  • für die Creme Joghurt, 4 EL Honig und 3 EL Limettensaft verrühren
  • die Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen und 2-3 EL Joghurtmischung unterrühren
  • alles unter den übrigen Joghurt rühren und ca 15 Minuten kalt stellen
  • inzwischen die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Gelierende Creme heben
  • je einen Dessertring auf einen Dessertteller stellen, die Joghurtmasse darin verteilen und zugedeckt ca. 4 Stunden kalt stellen
  • 2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • für das Gelee Minze waschen, die Blättchen abzupfen und in Streifen schneiden
  • Apfelsaft, 50 ml Wasser und 1 EL Honig verrühren
  • Limettenschale und Minze unterrühren
  • Mischung langsam aufkochen und 2-3 Minuten köcheln
  • dann 10 Minuten abkühlen lassen
  • die Gelatine ausdrücken, in der heißen Saftmischung auflösen und ca. 30 Minuten kalt stellen
  • die Geleemischung auf die Joghurtcreme verteilen und mindestens 2 Stunden kalt stellen

Kommentare:

  1. Das klingt ja fein! Und gesund auch noch. Das Rezept nehme ich gleich mal mit! Vor allem hat meine Zitronenmelisse beschlossen, es ist Frühling, und sie treibt aus wie irre. Das ist also quasi ein Zeichen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie viel bestimmt auch verarbeitet werden. Bei uns ist alles in den letzten Tage bei - 11°C erfroren

      Löschen

Printfriendly