Mittwoch, 11. März 2015

Nussbrot mit Tomatensaft

Es zieht der Duft von frisch gebackenem Brot durch das Haus. Gibt es was schöneres.


Und wenn es dann auf dem Tisch steht, innen saftig und außen
knusprig. Mmmmh, lecker. Da sind alle Gedanken an Kalorien und Kohlehydrate verflogen. Seufz.




Das Rezept ist aus der Zeitschrift LandIdee.

Kann ich nur empfehlen. Lecker Rezept findet man in diesem Heft.














Für dieses Brot braucht ihr wieder etwas von einem Sauerteig (Anstellgut) und zwei Tage für die Zubereitung. Aber keine Angst, der eigentliche Zeitaufwand ist nicht so hoch.

Am ersten Tag setzt man den Sauerteig an und am zweiten wird gebacken. In den Ruhephasen arbeitet das Brot dann selbstständig.







Titel: Nussbrot mit Tomatensaft
Kategorien: Brot
Menge: Kastenform 1,5 l

Zutaten

H SAUERTEIG
3-4Essl.Sauerteig (Anstellgut)
300GrammRoggenvollkornmehl
H TEIG
450GrammDinkelmehl Type 630
150Grammgemischte Nüsse (z.B. Walnüsse, Pekannüsse)
1Essl.Salz
200mlTomatensaft
(3 EL getrocknete Tomatenflocken, wer mag)
15GrammFrische Hefe oder 1 Teel Trockenhefe

Quelle

Erfasst *RK* 09.03.2015 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • den Sauerteig mit dem Roggenvollkornmehl und 300 ml lauwarmen Wasser in einer Schüssel verrühren und über Nacht abgedeckt ruhen lassen
  • am nächsten Tag die Nüsse grob hacken und mit dem Mehl, Salz, Tomaten und der Hefe zum Vorteig geben
  • -mit der Küchenmaschine 10 Minuten kneten, bis der Teig eine elastische, leicht klebrige Beschaffenheit bekommt. Falls nötig, Wasser oder Mehl hinzufügen
  • den Teig abgedeckt circa 2 1/2 Stunden ruhen lassen
  • die Kastenform einfetten und mit Mehl bestäuben (ich habe Dinkelflocken in die Form gestreut)
  • den Teig nochmals durchkneten und in die Form füllen, glatt streichen und mit etwas Wasser bepinseln. Erneut circa 1 Stunde ruhen lassen.
  • in der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • das Brot auf der mittleren Schiene circa 1 Stunden backen, danach herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly