Donnerstag, 13. Oktober 2016

Landbrot mit Zwiebeln und Speck

Den ganzen Sommer hatte ich keine Zeit und auch keine Lust Brot zu backen. Zu mal wir in dieser Jahreszeit auch sehr wenig Brot essen.

Sauerteig war auch keiner mehr im Kühlschrank. Den letzten habe ich verbraucht und neuen wollte ich erst im Herbst wieder ansetzten.
Nun warte ich allerdings schon seit einigen Wochen auf meinen Kurtermin. Da ich nun nicht weiß wann ich fahre, traute ich mich auch nicht einen frischen Teig anzusetzen. Den ob Mann damit klar kommt.......?

Kurz um. Fertigsauerteig kann auch mal so eine Lücke füllen.

Das Brot war sehr lecker. Es blieb durch den Speck und Zwiebeln sehr lange saftig. Mit Schmalz ein Genuss.

Noch ein Tip: gebt das lauwarme Wasser nicht alles auf einmal zu dem Mehl. Je nach Mehlqualität braucht es mal mehr, mal weniger Wasser. Der Teig sollte nicht zu weich sein.



Zutaten für ein Brot
300 g Roggenmehl (Type 1150)
400 g Weizenmehl (Type 550)
2 EL Zucker
Salz
1 Päckchen Trockenhefe
1 Päckchen Fertigsauerteig
2 große Zwiebeln
125 g geräucherter durchwachsener Speck
1 EL Öl
evtl. Roggenschrot oder -mehl zum Wenden
Backpapier

Zubereitung
  • Roggenmehl, Weizenmehl, 1 EL Zucker, 2 Teel Salz, Trockenhefe und Sauerteig in eine Schüssel geben, 450 - 500 ml lauwarmes Wasser zugießen und alles 5-7 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Eine Küchenmaschine erleichtert die Arbeit
  • zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen
  • inzwischen Zwiebeln schälen
  • Zwiebeln und Speck würfeln
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Speck darin anbraten, mit 1 EL Zucker bestreuen und leicht karamellisieren 
  • Zwiebeln zufügen, 2-3 Minuten mitbraten und abkühlen lassen
  • Zwiebelmischung unter den Teig kneten
  • einen länglichen Brotlaib formen, dabei eventuell in Roggenschrot wenden
  • Backofen auf 230 °C Umluft vorheizen
  • ein Backblech mit Wasser besprenkeln, Backpapier darauflegen und das Backpapier ebenfalls mit Wasser besprenkeln
  • Brotlaib darauflegen und zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen
  • Brot mit einem scharfen Messer oben mehrmals schräg einschneiden
  • im vorgeheizten Backofen bei 230 °C Umluft 15 Minuten backen
  • Backtemperatur auf 180 °C Umluft drosseln und weitere 40 Minuten backen
  • Brot gut auskühlen lassen

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus. Und dazu noch Schmalz und Harzer Käse. Dann ist die Welt in Ordnung.
    Gruß Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. am besten noch Gänseschmalz. Ich fang schon an zu sabbern.

      Löschen

Printfriendly