Mittwoch, 8. Februar 2017

Schoko-Mango-Kuchen

Es ist irgendwie verhext. Mir fehlt die Zeit zum bloggen.
In der Küche tut sich schon so einiges. Einige Rezepte, die ich ausprobiert habe sind aber gleich in den Papierkorb gewandert. Sie schmeckten uns einfach nicht.
Vor dem PC stapeln sich die Rezepte und ich werde versuchen sie in der nächsten Zeit abzuarbeiten.

Heute fange ich mal mit dem jüngsten Rezept an.
Mein Schwiegersohn wurde am Montag 40 Jahre alt. Meine Tochter ist mit ihm über das Wochenende verreist. Sie wollte nur ein Wochenende zu Zweit. Die beiden Enkeltöchter blieben bei uns.

Darum hatte ich mich entschlossen mit den Mädels einen Kuchen für ihn zu backen. Es musste also ein einfaches Rezept her. Und wie es der Zufall manchmal so viel, fand ich bei lecker.de diesen Schoko-Mango-Kuchen.

Im Rezept wird der ganze Teig im Standmixer zubereitet. Da mein Standmixer aber recht klein ist, habe ich nur die ersten Zutaten darin zerkleinert und gemixt. Dann alles in die Rührschüssel gegeben und verrührt.

Zutaten für eine Form 26 cm Durchmesser

Fett für die Form
1 Dose (425 ml ) Mango
150 g Walnusskerne
5 Eier
250 g Zucker
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange
250 g Mehl
3 EL Kakao
2 Teel Zimt
3 Teel Backpulver
2500 g Zartbitterkuvertüre




Zubereitung:
  • Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen
  • Springform einfetten
  • Mango abtropfen lassen
  • Mango, Walnüsse, Eier, Zucker und Orangenabrieb in den Standmixer geben und mixen
  • dann alles in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben
  • Mehl, Kakao, Zimt und Backpulver mischen, zu der Mango-Ei-Masse geben und alles zu einem glatten Teig verrühren
  • Teig in die Form geben, glatt streichen
  • im heißen Backofen ca. 35 Minuten backen (Stäbchenprobe)
  • herausnehmen und abkühlen lassen
  • aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
  • Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen
  • rundherum den Kuchen damit bestreichen und trocken werden lassen
  • nach Belieben verzieren

Kommentare:

  1. Mango gibt es in der Dose? Man lernt doch nie aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Mango gibt es auch in der Dose. Zum so verzehren würde ich ja Frische vorziehen. Aber für den Kuchen gehen auch die aus der Dose. Sie werden ja eh zermatscht.

      Löschen

Printfriendly