Donnerstag, 23. Februar 2017

Nugatmousse mit Schokomandarinen

Braucht jemand zum Wochenende noch einen  leckeren Nachtisch? Dann hätte ich da was für Euch.
Er ist leicht gemacht und man kann ihn auch schon am Tag zuvor sehr gut zubereiten.

Allerdings muss ich Euch warnen. Mit 620 kcal ist es nicht gerade eine leichte Nachspeise. Wer auf Diät ist, sollte lieber die Finger davon lassen.
Beim putzen der Mandarinen muss man sehr vorsichtig sein. Es darf keine Flüssigkeit in die Schokolade kommen, da sie sonst gerinnt.
Damit die Mousse nicht krisselig wird, die Sahne nicht ganz steif schlagen und vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Nugatmasse heben.



Zutaten für 4 Portionen
200 g Zartbitterschokolade
1 Mandarine
1 Teel Zuckerperlen
100 g Nussnugat
400 g Schlagsahne


Zubereitung
  • Schokolade in Stücke teilen und im heißen Wasserbad schmelzen
  • Mandarine schälen, sodass die weiße Haut vollständig entfernt wird, dann in Segmente teilen und zur Hälfte in die Schokolade tauchen
  • kurz abtropfen lassen, auf Backpapier setzen und mit Zuckerperlen bestreuen. Trocknen lassen
  • Nugat in Stückchen zur übrigen geschmolzenen Schokolade geben und im heißen Wasserbad schmelzen
  • Sahne mit den Schneebesen des Rührgerätes cremig schlagen
  • Sahne in 2-3 Portionen unter die Nugatmischung heben
  • Nugatmousse in vier Schälchen á 100 ml Inhalt füllen und ca 45 Minuten kalt stellen
  • mit Schokomandarinen verzieren


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly