Mittwoch, 22. Februar 2017

Pfeffer-Entenbrust mit Pak-Choi-Ananas-Gemüse

Pak Choi findet man jetzt öfer den Auslagen von Lebensmittelgeschäften. Er kann roh, aber auch genauso gut gegart gegessen werden. Und man kann ihn auch als Spinat- oder Mangold-Ersatz verwenden.
Diesmal habe ich die Entenbrust gleich im Backofen auf der Haut angebraten. Ging auch ganz gut. Allerdings musste ich am Ende dann die Entenbrust mit der Haut nach oben noch grillen.
Anbraten in einer ofenfesten Pfanne ist dann schon zu empfehlen.
Wer mag kann dann auch noch Reis dazu servieren. Uns beiden hat die Menge aber auch ohne Reis gereicht.
Den Koriander habe ich weg gelassen, da er für mich nach Seife schmeckt. Dafür kann man aber auch gut und gerne Petersilie verwenden.
Wer keinen Kokosblütenzucker hat, nimmt natürlich normalen Haushaltszucker.


Zutaten für 2 Personen

4 Pimentkörner
1/2 Teel weiße Pfefferkörner
1/2 Teel schwarze Pfefferkörner
1/2 Teel Szechuan Pfefferkörner
1/2 Teel grobes Meersalz
2 kleine Entenbrüste
ca 15 g Ingwer frisch
1 Chilischote
2 Lauchzwiebeln
250 g Baby-Pak-Choi
1 Babyananas
8 Stiele Koriander
2 EL Öl
1 EL Kokosblütenzucker
2 EL Limettensaft
Salz Pfeffer
5 EL Teriyakisoße

Zubereitung
  • Piment- und alle Pfefferkörner in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten rösten
  • Gewürze und Meersalz im Mörser grob zerstoßen
  • Ingwer Schälen und fein würfeln
  • Chili längs einschneiden, entkernen, waschen und in Ringe schneiden
  • Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden
  • vom Pak Choi evtl. die äußeren Blätter entfernen, waschen und längs vierteln
  • von der Ananas die Enden abschneiden, schälen und in Stücke schneiden
  • Koriander (Petersilie) waschen, trocken schütteln und samt der zarten Stiele grob hacken
  • Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen
  • Entenbrüste waschen, trocken tupfen und die Haut kreuzweise einschneiden
  • mit dem Gewürzmix einreiben
  • eine ofenfeste Pfanne ohne Fett erhitzen, Entenbrüste bei mittlerer Hitze auf der Haut anbraten
  • erst 2 Minuten die Hautseite, Wenden und kurz die Fleischseite braten
  • dann mit der Haut nach oben im Ofen ca. 10 Minuten zu Ende garen
  • Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Ingwer, Chili und Lauchzwiebeln darin andünsten
  • Ananas 2 Minuten mitdünsten und mit Zucker bestreuen
  • Limettensaft und Pak Choi zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen
  • zugedeckt 4-5 Minuten schmoren
  • Teriyakisoße erhitzen
  • Entenbrüste aufschneiden, anrichten und mit der Soße beträufeln
  • mit dem Gemüse anrichten

Kommentare:

  1. Dein Ananas-Pak-Choi-Gemüse ist eindeutig interessanter als meines, daher nehm ich deines gleich mal mit.

    AntwortenLöschen

Printfriendly