Dienstag, 14. November 2017

Party-Kranz mit Spinat-Ricotta-Füllung


Es ist schon in paar Tage her als ich diesen Kranz gebacken habe. Genaugesagt waren es drei Kränze.
Nämlich an Halloween.
Meine "bessere Hälfte" ging mittags wieder seinem Hobby nach, Karten spielen im Senioren-Club. Jeder sollte eine Kleinigkeit zu essen mitbringen, da die Küche geschlossen hatte.
Am Nachmittag machte unsere Tochter eine Halloween-Party. Ihr versprach ich auch einen Kranz.
Auf der Party war der erste Kranz so schnell alle, dass ich beschloss noch einen zu backen. Füllung hatte ich noch und der Teig ist schnell zusammen gerührt.

Er schmeckt warm, aber auch kalt.

Ich versprech euch, es sieht komplizierter aus, als es ist.



Zutaten für einen Kranz
500 g Mehl
90 ml Olivenöl
200 ml trockener Weißwein (warm)
2 Teel Salz

Füllung
350 g Ricotta
350 g gekochter Spinat (Tiefkühl ohne Blubb)
100 g Parmesan
2 Knoblauchzehen
Muskat

Und so geht`s
  • Mehl mit Öl und Wein mischen. Salz hinzufügen. Den Teig in zwei gleiche Teile aufteilen und kreisförmig ausrollen


  • in einer Schüssel Ricotta, Spinat, Ei und Parmesan mischen und mit Knoblauch und Muskat würzen
  • ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • den ersten Kreis auf das Backblech legen, die Spinatfüllung kreisförmig und in der Mitte darauf verteilen

  • den zweiten Teigkreis darüberlegen
  • eine kleine Schale über die mittige Füllung legen, so dass sie nicht verläuft. Mit einer Gabel die beiden Teighälften miteinander verschließen.
  • alle 3 cm den Teig bis zur Mitte einschneiden, so dass "Sonnenstrahlen" entstehen. Jedes Teigteil um 90 Grad drehen, so dass eine Sonne entstehlt.
  • Schälchen entfernen und bei 180 °C für 30 - 40 Minuten backen

Kommentare:

Printfriendly