Mittwoch, 20. September 2017

Köttbullar

Köttbullar kommen aus Schweden.
Es sind gebratente Hackfleischbällchen in Sahne-Soße mit Kartoffelstampf und Preiselbeerkompott.

Für das Preiselbeerkompott unbedingt die angedickte Variante kaufen. Preiselbeeren im Saft sind zu flüssig und zu sauer

Einfach lecker.

Aus den Kartoffeln habe ich kein Stampf gemacht. Sie wurden einfach, mit Butter, durch die Kartoffel-Presse gedrückt.


Zutaten für 2 Personen
500 g mehligkochende Kartoffeln
Salz
1 Bund glatte Petersilie
1 kleine Zwiebel
3 EL Öl
250 g Semmelbrösel
1 Ei
2 Teel mittelscharfer Senf
1/2 Teel edelsüßes Paprikapulver
1 Teel getrockneter Majoran
Pfeffer
200 ml Fleischbrühe
200 ml Schlagsahne
1-2 Teel dunkler Soßenbinder
2 El Butter


Zubereitung
  • Kartoffeln schälen, vierteln und mit kaltem Wasser bedeckt in einem zugedeckten Topf aufkochen, salzen und offen bei milder Hitze 15 - 20 Minuten weich garen
  • Petersilienblättchen hacken
  • Zwiebel schälen, würfeln und in einer beschichteten Pfanne mit 1 El Öl glasig dünsten
  • 1 EL von der Petersilie kurz mitdünsten und lauwarm abkühlen lassen
  • Hackfleisch, Semmelbrösel, Ei, Senf, Majoran, Paprikapulver und Zwiebelmischung in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten
  • 10 Bällchen daraus formen
  • Pfanne auswischen, Öl darin erhitzen und die Hackbällchen darin rundherum hellbraun anbraten
  • bei milder bis mittlerer Hitze 10 Minuten fertig braten
  • die Kartoffeln abgießen und im zugedeckten Topf auf der ausgeschalteten Herdplatte warm halten
  • Brühe und Sahne zu den Fleischbällchen geben, aufkochen, mit Soßenbinder binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • restliche Petersilie dazugeben
  • Butter zu den Kartoffeln geben und durch die Kartoffelpresse auf den Teller pressen
  • mit Fleischbällchen und Sauce servieren

Kommentare:

  1. Bitte schicke mir 1-2 Portionen rüber. Deine Buller sehen köstlich aus.
    L G Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, schade. Sie sind schon aufgegessen. Die kannst du dir aber ganz leicht selber machen und in Portionen einfrieren

      Löschen

Printfriendly