Mittwoch, 21. Dezember 2016

Selleriesuppe mit Pancettachips

Sellerie ist ja ein typisches Herbst- bzw Wintergemüse. Was sag ich da, Wurzel natürlich. Zwei richtig schöne große, aromatische Wurzelknollen habe ich bekommen. Wovon ich nur eine benötigt habe.

Mal sehen was ich aus der anderen Knolle zaubere.

Jedenfalls ist von meinem großen Topf Suppe nichts übrig geblieben.

Für etwas Säure sorgt der grüne Apfel in der Suppe.

Die Pancettachips sind ein klein wenig dunkel geworden. Aber auch die waren im Nu verputzt.

Und noch eins: zieht euch zum Sellerie putzen unbedingt Handschuhe an. Zum einen riechen die Hände sonst  recht stark und sie verfärben sich gelblich.


Zutaten für 4 Personen
1 Zwiebel
400 g Knollensellerie
1 EL Öl
Salz
Pfeffer
600 ml Gemüsebrühe
150 g Schlagsahne
1 grüner Apfel
8 Scheiben Pancetta
Kresse
Backpapier

Zubereitung
  • Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • Sellerie schälen und in Würfel schneiden
  • Öl in einem Topf erhitzen und Sellerie darin ca. 3 Minuten andünsten
  • Zwiebelstreifen zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, Brühe und Sahne zugießen und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen
  • Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, Viertel würfeln und die Apfelwürfel nach ca. der Hälfte der Garzeit zugeben
  • Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen
  • Pancettascheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einer weiteren Lage Backpapier belegen und ein zweites Backblech darauflegen
  • Scheiben im vorgeheizten Backofen 5-8 Minuten backen
  • oberes Backblech und Backpapier entfernen und weitere 3-4 Minuten goldbraun backen
  • Suppe fein pürieren, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Suppe mit Pancettascheiben anrichten und mit Kresse bestreuen

Morgen gibt es dann: Prager Schinken mit Böhmischen Knödeln und Sauerkraut


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly