Donnerstag, 7. Februar 2019

Schokoladenkuchen

Einem saftigen Stück Schokoladenkuchen kann wohl kaum jemand wiederstehen.
Dieses Rezept kommt mit wenigen Zutaten aus.
Wichtig ist wirklich echte gute Schokolade mit einem hohen Kakao-Anteil und natürlich Schmand darf nicht fehlen. Es sorgt nämlich für die perfekte Konsistenz.
Damit euch das Fett nicht in den Backofen läuft, verwendet bitte eine Springform mit Rand (Rinne) oder stellt ein Backblech darunter.

Lecker kann ich mir diesen Kuchen vorstellen, wenn man ihn Waagerecht durchschneidet und mit einer Schokomouse oder Aprikosenmarmelade füllt.



Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:

250 g Zartbitter-Schokolade
250 g Butter
250 g Zucker
250 g Mehl
250 g Schmand
3 Eier
1 1/2 Teel Backpulver
2 EL Kakaopulver
2-3 EL Puderzucker
Schokoladenröllchen

Zubereitung:

  • Schokolade hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen, lauwarm abkühlen lassen
  • Butter und Zucker ca. 8 Minuten cremig rühren
  • Eier nacheinander unterrühren
  • Mehl, Backpulver und Kakao mischen und mit dem Schmand ebenfalls abwechselnd unterrühren
  • Schokolade untermischen
  • Schokoladenteig in eine gefettete Springform füllen und glatt streichen
  • im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 175 °C; Umluft 150°C) ca. 45 Minuten backen
  • herausnehmen und auskühlen lassen
  • (eventuell, wie oben erwähnt, füllen)
  • mit Puderzucker bestäuben und mit Schokoladenraspel verzieren



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly