Mittwoch, 23. Mai 2018

Milchbrötchen

Als ich jetzt diesen Post schrieb, dachte ich mir, dass ich diese Brötchen eigentlich mal wieder für meine Enkel backen müsste.
Die Beiden hätten sich in die Brötchen reinlegen können.
Und mal ganz ehrlich, sehen die nicht toll aus.


Man kann die Brötchen auch noch mit Hagelzucker bestreuen. Ich hatte aber keinen zur Hand und sie sind so auch süß genug.

Besonders lecker sind die luftigen Brötchen aus Hefeteig, wenn man sie noch lauwarm genießt.

Die Brötchen bleiben in einem Frischhaltebeutel einige Tage frisch. Vor dem genießen kurz auf dem Toaster erwärmen, lecker.



Zutaten für 12 Brötchen
200 ml + 2 EL Milch
1 Würfel frische Hefe (42 g)
500 g Mehl
70 g Zucker
etwas Salz
2 Eier
100 g weiche Butter
1 Eigelb
1-2 EL Hagelzucker
Mehl für die Arbeitsfläche und Hände
Backpapier

Zubereitung
  • 200 ml Milch lauwarm erwärmen
  • 50 ml davon in eine Schüssel geben, Hefe hineinbröseln und darin auflösen
  • Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen und in die Mitte eine Mulde drücken
  • Hefemilch in die Mitte geben und mit etwas Mehl vom Rand verrühren
  • zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen
  • Eier, Butter und übrige Milch zugeben und zu einem glatten teig verkneten
  • Den Hefeteig zugedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen
  • nach 1 Stunde sollte der Teig sein Volumen verdoppelt haben
  • den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz verkneten und in 12 Stücke teilen
  • Teigstücke zu runden kleinen Brötchen formen
  • Brötchen dicht nebeneinander auf ein Backblech legen und nochmals ca. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen
  • Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 175 °C Umluft vorheizen
  • Eiggelb mit 2 EL Milch verquirlen, die Berötchen damit bestreichen und eventuell mit Hagelzucker bestreuen
  • nun die Brötchen im vorgeheizten Backofen 10 - 13 Minuten goldbraun backen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly