Dienstag, 5. Dezember 2017

Zimt-Meersalz-Körperpeeling und Barbarazweig

In diesem Jahr habe ich nun mal meiner Tochter einen Adventskalender gemacht. Ich glaube man kann noch so alt sein, man freut sich immer in der Adventszeit jeden Morgen eine kleine Überraschung auszupacken.
Die Verpackung war nicht so spektakulär. Einfach braune Packpapiertüten mit einer Zahl beklebt und mit einer Holzklammer versehen. Schlicht und einfach.
Einiges habe ich selbst gemacht, darum kommen die Rezepte erst, wenn sie die Tüten geöffnet hat.

Heute nun bat sie mich um das Rezept von dem Körperpeeling.

Dazu gibt es einiges zu sagen.

Ich habe grobes Meersalz verwendet, so wie es im Rezept angegeben war. Das Meersalz fand ich aber recht grob. Einfach in einem Multizerkleinerer etwas feiner malen, aber nicht fein.

Anstelle von Meersalz kann man natürlich auch Zucker als Schleifkörper verwenden. Für den Duft eignen sich auch getrocknete Rosen- oder Lavendelblüten, Vanille oder Kaffepulver.
Je nach Jahreszeit oder wo nach einem der Sinn steht. Ich habe mich für die weihnachtliche Variante entschieden.

Das Kokosöl ist in seiner Konsistenz recht fest. Es muss leicht erwärmt werden damit es flüssig wird.


Ihr braucht:
1 kg grobes Meersalz
4 EL Haselnuss- oder Kokosöl
3-4 EL Zimt
2 Einmachgläser
und Dekomaterial

Zubereitung
  • das Kokosöl leicht erwärmen, so das es gerade flüssig ist
  • sollte das Meersalz zu grob sein, dann einfach im Multizerkleinerer etwas feiner mahlen
  • Meersalz mit dem Öl und Zimt gut vermischen
  • das Körperpeeling in die Einmachgläser füllen und verschließen
  • je nach Geschmack verziehren

Und nun kommen wir  noch zum Barbarazweig. Das Brauchtum besagt, wer am Barbaratag einen Zweig vom Kirschbaum schneidet und ihn ins Wasser stellt, dieser dann zur Weihnacht blüht, hat im kommenden Jahr Glück.
In diesem Jahr habe ich es mal rechtzeitig geschafft. Nähmlich gestern. Da die Zweige recht kahl aus sahen, habe ich noch etwas Seidenkiefer dazu gestellt.

Mal sehen ob die Zweige bis Weihnachten blühen.

Kommentare:

  1. Bei mir sind nun auch Barbarazweige eingezogen. Wir können ja dann vergleichen, ob wir sie zum Blühen bringen können.

    AntwortenLöschen

Printfriendly