Donnerstag, 5. September 2019

Gefüllter Putenbraten mit Speck umwickelt

Das Wochenende steht vor der Tür. Vielleicht braucht ja jemand von euch noch eine Ideee für einen Sonntagsbraten.
Er ist zwar ein wenig aufwendig, schmeckt aber super lecker. Durch den Speckmantel bleibt das Fleisch auch schön saftig.
Die Putenbrust kann man sich von einem Metzger zur Roulade schneiden lassen. Allerdings kenne ich hier in meiner Gegend keinen Metzger der Geflügelfleisch im Angebot hat. Eigentlich gibt es hier in Berlin kaum noch Metzger. es ist immer Discounterware. Da gibt auch sehr große Unterschiede.
Man kann aber auch selbst sein Glück versuchen.
Erst schneidet man in die Putenbrust zirka 2 cm dick eine Tasche bis kurz vor dem Ende, nicht durchschneiden. Nun schneidet ihr in die andere Richtung ebenfalls eine Tasche. Nun könnt ihr die Putenbrust auseinander falten und etwas flach klopfen.

Als Beilage habe ich mich für grüne Bohnen entschieden.


Zutaten für 4 - 6 Personen:
5 Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
500 g Doppelrahm-Frischkäse
1 Packung tiefgefrorene 8-Kräuter-Mischung
abgeriebene Schale von 1 Bio Zitrone
2 EL Paniermehl
Salz
Pfeffer
2 1/2 kg Putenbrust (zur Roulade geschnitten)
3-4 Packungen Frühstücksspeck
1 l Gemüsebrühe
3-4 EL heller Soßenbinder
1 Prise Zucker
Backpapier

Zubereitung:
  • Zwiebeln schälen und vierteln
  • für die Füllung Knoblauch schälen und sehr fein hacken
  • Frischkäse, Knoblauch, Kräuter, Zitronenschale und Paniermehl verrühren
  • mit Salz und Pfeffer kräftig würzen
  • Fleisch auf der Arbeitsfläche ausbreiten, etwas flach klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Frischkäse daraufgeben und glatt streichen, dabei an einer kurzen Seite einen ca. 2 cm freien Rand lassen.
  • Fleisch, von der anderen kurzen Seite beginnend, eng aufrollen. 
  • Kurz beiseite legen
  • Speckscheiben dicht an dicht nebeneinander legen. die Speckfläche muss so lang wie die Fleischrouladen sein. Die Speckscheiben hab ich kornährenartig aneinander gelegt.
  • 4 Scheiben Speck zum Schluss mittig darauflegen
  • Roulade mit der Naht nach unten auf den Speck legen
  • nun den Speck abwechseln (1 Scheibe von rechts, 1 Scheibe von links) über die Roulade zur Mitte hin leicht schräg eng einschlagen
  • Vorgang mit allen Speckscheiben wiederholen, bis der Braten in einem  Speckmantel eingehüllt ist
  • Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze oder 150 °C Umluft vorheizen
  • Roulade vorsichtig auf eine Fettpfanne setzen
  • Zwiebeln darum verteilen
  • ca. 1 1/2 Stunden backen
  • nach der Hälfte der Backzeit mit Brühe ablöschen
  • aus dem Ofen nehmen
  • Braten von der Fettpfanne nehmen
  • Fond durch ein feines Sieb in einen Topf gießen
  • aufkochen, Soßenbinder einrühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen
  • mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken




Als Beilagen würden aber auch Möhren und Bechamelkartoffeln schmecken.




lasst es euch schmecken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly