Montag, 20. Mai 2019

Fruchtiger Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren

Es ist wieder Zeit um einen Rhabarberkuchen zu backen. Dieses Mal in der Kombination mit Erdbeeren.

Bei uns stehen jetzt wieder die kleinen Erdbeerhäuschen von dem bekannten Erdbeerhof an der Ostsee. Diese Erdbeeren schmecken einfach lecker.
Der Vorteil ist: die kleinen Stände werden jeden Tag frisch beliefert.
Die nicht verkauften Erdbeeren werden in der Nacht aus den Ständen abgeholt, dann zum Erdbeerhof zurück gebracht und dort zu Marmelade verarbeitet.

Die Beeren haben also keine langen Transportwege hinter sich und sind täglich frisch.

Dies weiß ich aus sicherer Quelle. Meine "bessere Hälfte" hat mal in einer Saison dort auch Erdbeeren verkauft.

Die Erdbeeren lindern leicht den sauren Geschmack des Rhabarbers. Das war jedenfalls mein empfinden.

Nun fangen wir aber mal an zu backen.

Wir brauchen:
100 g Erdbeeren
300 g Rhabarber
175 g weiche Butter
275 g Mehl
175 g + 1 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
3 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
125 g Vollmilchjoghurt
Puderzucker
1 Springform mit 26 cm Durchmesser

Zubereitung:
  • Erdbeeren waschen, putzen und halbieren
  • Rhabarber waschen, putzen und schräg in ca. 1 cm breite Stücke schneiden
  • die Springform fetten und mit Mehl ausstäuben
  • Backofen auf 175 °C Ober/-Unterhitze oder 150 °C Umluft vorheizen
  • 175 g Butter, 175 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren
  • Eier einzeln unterrühren
  • 275 g Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Joghurt unterrühren
  • Teig in die Form füllen und glatt streichen
  • Erdbeeren, Rhabarber und 1 EL Zucker mischen
  • Hälfte der Früchte auf den Teig geben und 1 cm tief  eindrücken
  • übrige Früchte auf dem Kuchen verteilen und ebenfalls nochmal eindrücken
  • im heißen Backofen 45-55 Minuten backen (Holzstäbchenprobe)
  • Kuchen aus dem Backofen nehmen, vom Rand lösen und auskühlen lassen
  • Joghurtkuchen aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Lasst es euch schmecken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly